Allgemein
 
  • Home
  • Impressum
  •  
      Outdoortreffs
     
  • PLZ 00000 (20)
  •  
  • PLZ 10000 (44)
  •  
  • PLZ 20000 (24)
  •  
  • PLZ 30000 (26)
  •  
  • PLZ 40000 (20)
  •  
  • PLZ 50000 (14)
  •  
  • PLZ 60000 (41)
  •  
  • PLZ 70000 (27)
  •  
  • PLZ 80000 (48)
  •  
  • PLZ 90000 (27)
  •  
      Treffpunkt melden
     
  • Outdoortreffs
  •  
      Mehr FKK
     
  • FKK Bilder
  • FKK Filme
  • FKK Datenbank
  •  
     Mediadaten
     
  • Outdoortreffs:
  • 291


    Kostenloses Spiel

    jetzt ausprobieren

     

    Diese Frauen stehen auf Outdoor Sex

    Mit S8 nach Offenbach, umsteigen in die Rodgau-Bahn (RMV-Linie 62) bis Nieder-Roden. Dann weiter mit Bus 969 oder mit dem Rad über Schweringer Straße, rechts in den Heusenstammer Weg. Mit dem Auto über die A3 bis Weiskirchen, dann die B45 Richtung Darmstadt bis Ausfahrt Dudenhofen, Richtung Dietzenbach, links in die Rodgau-Ringstraße. 1000 Parkplätze kostenlos

    Mit Fahrrad via Mainuferweg oder mit S-Bahn nach Hanau und/oder mit RMV-Linie 55 (Richtung Aschaffenburg) bis Bahnhof Großkrotzenburg, auf der Niederwaldstraße nach Osten. Mit dem Auto über die A66, B40 und B8 Richtung Aschaffenburg, Weg zum See hinter Abfahrt Großkrotzenburg ausgeschildert. Parkgebühr: drei Mark für Autos, Motorräder frei.

    Mit dem Fahrrad am Main-uferweg entlang, hinter Bürgel rechts. Mit der Straßenbahn (Linien 11 und 12) bis Fechenheim-Post, danach zu Fuß oder mit dem Rad über den Weinberg-Steg, oder von der S-Bahn-Station Offenbach-Marktplatz mit Buslinie 101 nach Bürgel. Keine Auto-Parkplätze.

    Mit der S-Bahn (Linie 8) nach Raunheim, dann über Haßlocher Straße und Haßlocher Weg durch den Wald am Waldweg rechts. Oder mit der S-Bahn (Linie 8) bis Rüsselsheim und weiter mit Buslinie 5a bis Waldweg (von dort gut zehn Minuten zu Fuß). Mit dem Auto über die B43 bis zum »Bundesstraßenkreuz« am Stadteingang, über Bonner Straße Richtung Haßloch, von dort ausgeschildert. Parkplätze kostenlos.

    Am besten mit dem Rad den Mainuferweg (Richtung Aschaffenburg) oder mit RMV-Bahn 55 (Richtung Aschaffenburg) nach Großkrotzenburg und mit der Fähre übersetzen; der See liegt am Südostrand des Ortes (Richtung Seiigenstadt). Auto: A3 bis Abfahrt Hanau, am zweiten Kreisel Richtung Seligenstadt, der See liegt am Ortsausgang links; begrenzte Parkmöglichkeit.

    Fahrrad eventuell mit der Bahn mitnehmen (RMV-Linie 70 bis Bahnhof Walldorf, dann rechts die Farmstraße entlang und nochmal rechts in die Aschaffenburger Straße). Mit dem Auto über die B44 Richtung Groß-Gerau, Ausfahrt Walldorf-Nord. Parkplätze sind kostenpflichtig (fünf Mark; 2,50 für Motorräder) und an Wochenenden rar.

    Mit dem Fahrrad (RMV-Linien S3 und S4 bis Bahnhof Buchschlag, dann den ausgeschilderten Radweg des Umlandverbands Frankfurt (UVF); UVF-Radrouten gibt's zudem ab Friedensbrücke und Mainfähre Höchst. Ab Bahnhof Buchschlag pendelt ein Shuttle-Bus täglich alle halbe Stunde zum See. Parkplätze sind kostenpflichtig (2,50 Euro für Autos, 1,30 Euro für Motorräder) und an sonnigen Wochenenden meist schon vormittags belegt (Anfahrt über die B44, der See ist hinter Zeppelinheim links ausgeschildert).

    Mit dem Rad in der S-Bahn Linie 8 nach Raunheim, dann über die Schillerstraße, Schwarzer Weg nach Osten, an der Kreuzung Rudolf-Ihm-Straße, nach rechts zur Ziegelei. Mit dem Auto von Frankfurt über die A3 und B 43, hinter Stadteinfahrt Raunheim ist der See links ausgeschildert. (,Schützenhaus Tell"). Die Parkplätze sind kostenpflichtig (Autos 3,00 Euro, Motorräder 1,50 Euro).

    Per Rad den Mainuferweg entlang (Richtung Aschaffenburg), in Mainningen am Leuschner-Platz auf die Zellhäuser Straße (der See liegt links), dann zum Königssee (am Ortseingang Zellhausen rechts) weiterfahren. Oder Rad mitnehmen bis Seligenstadt (RMV-Linie 64 ab Hanau), dann Richtung Mainhausen-Zellhausen zum Königssee (vor Ortseingang Zellhausen links) oder zum Mainuferweg Richtung Mainningen. Auto: A3 bis Seligenstädter Kreuz, A45 Richtung Hanau, erste Abfahrt (Mainhausen) Richtung Seligenstadt, erste Kreuzung rechts nach Mainningen (Schild ,,Freizeitpark") oder links nach Zellhausen.

    Mit der Taunusbahn (RMV-Linie 15), dann mit dem Rad durch die Stadt, Richtung Weiltal. Mit dem Auto über die A661 und B456 bis Usingen, in der Stadt links auf die B275 in Richtung Wiesbaden abbiegen. Der See ist rechts ausgeschildert. Kostenpflichtige Parkplätze auf der Wiese.

    Die Insel westlich von Altrip ist wohl der gegensätzlichste Ort, den ich je gesehen habe. Sie liegt in einem kleinen Badesee, vor einem Hotelrestaurant befindet sich ein Textilstrand, von dem eine kleine sandige Halbinsel ausgeht. Auf der Halbinsel wird FKK toleriert und man findet dort Familien mit Kindern. In der Mitte des Sees die Insel mit Bäumen, auf der fast ausschließlich Männer zu finden sind. Die Insel scheint ein Treffpunkt für Homosexuelle zu sein. Geht man um den Strand herum und übertritt ein "Betreten Verboten"-Schild, gelangt man zu einer weiteren Halbinsel mit Bäumen, auf der FKK üblich ist. Hier findet man auch junge Leute. Die Verhältnisse sind etwas beengend, die einzige Bewegungsmöglichkeit ist hier wohl Schwimmen.

    FKK-Bereich auf der Rückseite, Publikum fast nur junge Paare. Einfach mal nach der Liebesinsel fragen. Dort sind auch kleine Buchten zum Hinlegen.

    Ein kleiner See, Zugang zum Wasser wie der See selbst in einem Waldstück versteckt. Es gibt eine Einfahrt an der "Ecke" des Waldstücks, von dort aus führen Pfade direkt zum Ziel. Es gibt dort eine Wiese, die Möglichkeiten zur Bewegung bietet. Ich habe es nur drei Mal besucht und nur ein einziges Mal dort ein Paar gesehen.

    Im Sayntal ( tolle Motorradstrecke ) liegt etwas im Wald in einer Kurve gegenüber dem Adenrother Hof unterhalb von Breitenau ein Weiher wo man toll FKK machen kann. Eher ruhig viele junge Leute ( wenn überhaupt jemand da ist )

    Der Niederwiesenweiher liegt zwischen Böhl-Iggelheim und Schifferstadt in der Pfalz. Neben einem flachen Textilstrand gibt es etliche Halbinseln, an denen man nackt baden kann. Man kann mit kleinen Kindern ins Wasser, besser ist es, wenn diese schwimmen können, denn es geht schnell ins tiefe Wasser; nur der Textilstrand bietet weiträumig flaches Gewässer. Mit Schwimmflügeln geht es aber auch an der FKK-Insel. Das badende Publikum ist bunt gemischt, Paare, Einzelpersonen beiderlei Geschlechts, angenehme Stimmung, landschaftlich sehr schöne Lage mit Baumschatten, Schilf, Wiese. FKK-Bereiche nie überlaufen. Am Textilstrand gibt es einen Kiosk/ ein Bistro, wo es Getränke und auch kleinere Gerichte gibt und man schön im Freien sitzen kann. Das Wasser ist von sehr angenehmer Temperatur und stets sauber. Am besten kommt man dort hin, wenn man die A 61 von Koblenz in Richtung Speyer fährt, die Abfahrt Schifferstadt-Böhl-Iggelheim nimmt und dann Richtung Böhl-Igg. fährt. Noch vor Böhl geht es links auf einer Nebenstrecke zurück Richtung Schifferstadt, es kommt dann nach einem Kilometer der Badesee auf der rechten Seite. Achtung! An Wochenenden kann es leicht passieren, dass der Parkplatz voll ist. Wer dann an den Wirtschaftswegen parkt, wird kostenpflichtig verwarnt. Es ist dort an solchen Tagen ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes fest vor Ort. Es hilft dann nichts, als zurück nach Böhl-Igg. zu fahren und den Weg zurückzulaufen, ca. 20 min.

    Zwischen Mainz und Worms. Anfahrt über die B 9 Abfahrt Gimbsheim. Der Ausschilderung zum Schwimmbad folgen. Hinter dem Schwimmbad rechts auf Wirtschaftsweg zum Badesee (es wird noch gebaggert). Ein Strand wurde dieses Jahr neu aufgeschüttet, der noch erweitert und verbessert werden soll. FKK wird toleriert. Fast alle FKKler sind am hinteren Teil des Strandes zu finden. Parkplatz kostet fürs Auto 2,50 Euro, fürs Motorad 1,50 Euro, ansonsten kein Eintritt. Die Gebühr wird aber nur an warmen Tagen erhoben, dann ist auch die Imbißbude und das Toilettenhäuschen offen.

    Drei sehr ruhig gelegene Badeseen. Der erste Badesee ist eigentlich kein Badesee, denn der ist abgezäunt und eigentlich auch ein Anglersee. Direkt dahinter kommt ein Badesee, an dem die Leute überwiegend textil baden. Läuft man an dem See vorbei, kommt der FKK-Badesee, an dem eigentlich fast nur nackt gebadet wird. Auf der einen Uferseite des Sees ist weniger Betrieb, jedoch genau auf der gegenüberliegenden Seite ist je nach Sonnenschein sehr viel los, besonders am Wochenende. Überwiegend Leute zwischen 20 und 30, aber auch älter sind vertreten. Paare und Singles sind ebenfalls vorhanden. Nun einamal eine kurze Wegbeschreibung: Immer Richtung Pirmasens, dann Richtung Dahn oder Hinterweidenthal. Wenn man durch Hinterweidenthal fährt, dann geht es nach dem Ortsschild irgendwann links in einen Waldweg Richtung Waldspielplatz (hier nicht hineinfahren), direkt danach kommt auch noch ein Waldweg, diesen jetzt links hineinfahren und vorfahren bis eine Schranke kommt. An der Schranke ist ein kleiner Parkplatz. Von diesem Parkplatz aus sieht man schon die Badeseen.

    A 61 Richtung Norden bei Speyer, dort gibt es direkt nach der Rheinbrücke einen Parkplatz. Von diesem führt ein Trampelpfad zu einem großen Baggergelände, das aus mehreren, zum Teil zusammenhängenden Seen besteht. Besonders das rechte Ufer (vom Parkplatz aus gesehen) ist FKK-Gelände. Hier treffen sich Schwule, Wichser, Spanner und zeigefreudige Paare. An warmen Sommerabenden geht es hier recht lebhaft zu.

    Am Nidda-Stausee nahe Schotten. Beste Zeit unter der Woche ab 19:00h. An Wochenenden nicht so gut.

    zwischen Kelsterbach und Raunheim gibt es einen Waldsee mit vielen Büschen und Bäumen, aus Kelsterbach raus in Richtung Raunheim, ca. 1 km nach Ortsausgang eine große Ampel, links abbiegen und durch die Unterführung durch, nach 300 m rechts der Waldparkplatz, dann durch den Wald zum See laufen, sehr viele junge Pärchen und ältere, auch viele Spanner die sich geil Wichsen und es sich selbst besorgen, oral, anal oder mit der Hand, beste Zeit ab 17 Uhr.

    Tolle Frauen, oben ohne zu sehen mit einen kleinen Fick immer bereit wo auch immer

    Regelmäßiger Treffpunkt für FKKler sind die Baggerseen zwischen Großwallstadt und Niedernberg. Anfahrt über die B469, vor Niedernberg nach rechts abfahren.

    Das Rebstockbad ist in der August-Euler-Str. 7. Am Wochenende viel Gaypublikum. Weitere Infos unter 069 - 70 80 78

    Regelmäßiger Treffpunkt für FKKler sind die Baggerseen zwischen Großwallstadt und Niedernberg. Anfahrt über die B469, vor Niedernberg nach rechts abfahren.

    Der Nordstrand des Walldorfer Baggersee ist für FKK freigegeben. Die Liegeplätze sind vom Wasser oft nicht einsehbar.

    Der Baggersee ist zwischen Speyer und Ludwigshafen auf der B 9 bei Otterstadt. Das Gebiet heißt Binsfeld. Es handelt sich um einen sehr großen Baggersee, auf der einen Seite sind private Grundstücke, gegenüber ist ein Areal für FKK-Anhänger.

    Schöner FKK-Bereich, großer Liegewiese. Überwiegend junges Publikum. Anfahrt über die Rheingoldstraße.

    Am Niddastausee bei Schotten, links durch das kleine Wohngebiet links hoch zur Liegewiese, treffen sich bei schönem Wetter Pärchen und Homos für wilde treffen.

    BAB A61 Hockenheim - Speyer, gleich nach der Rheinbrücke auf den Parkplatz Binsfeld , dann den kleinen Weg nach zum See. Bei schönem Wetter tummelt sich hier allerhand rum.

    Badesee B44 in Richtung Frankfurt. Ab nachmittags sind hier viele Gays unterwegs.

    Baggersee, Paare, Männer, Lesben und Schwule treffen sich abends hier um gemeinsam zu fi..en. Für Spanner gibt es hier auch schöne verstecke.

    Zwischen Kelsterbach und Raunheim gibt es einen Waldsee mit vielen Büschen und Bäumen... aus Kelsterbach raus in Richtung Raunheim...ca. 1 km nach Ortsausgang eine grosse Ampel... links abbiegen und durch die Unterführung durch... nach 250 bis 300 m rechts der Waldparkplatz... dann durch den Wald zum See laufen... sehr viele junge Pärchen und ältere...auch viele Spanner die sich geil Wixen und es sich selbst besorgen...Oral,Anal oder mit der Hand... beste Zeit ab 18 Uhr.

    In Frankfurt am Flughafen, Terminal 1, Untergeschoß bei den Eingängen zu den Parkhäusern. Bei den hohen Parkhausnummern gibt es eine Männertoilette, auf der immer was los ist. Gemeinsam wichsen, zusehen und auch mehr.

    Am Prinzenweiher treffen sich nach Einbruch der Dunkelheit bis in die frühen Morgenstunden Outdoor-Liebhaber.

    Marktplatz Höchst. Bei der Markhalle direkt neben dem Schwimmbad. Treffpunkt für Gays ab ca. 16 Uhr.

    Das Continental Bathhouse ist in der Alten Gasse 5. Öffnungszeiten: Täglich 14 - 04 Uhr, Fr-Sa 14 - 08 Uhr. Grosse schwule Sauna im Bermudadreieck. Weitere Infos unter 069 - 28 27 57

    Das Aquadrom ist in der Beethovenstraße 41. In der Saunelandschaft geht’s schon mal hoch her. Weitere Infos unter 06205 - 21 600

    Der Saunatreff ist in der Kirchstrasse 11. Weitere Infos unter 06157 - 74 54

    Das Parkhotel + Parksauna in dem Laubacher Weg 29. Sehr gute Saunaanlage. Telefonische Infos unter: 06441 - 929 10

    Das Balineum ist in der Eschersheimer Landstr. 88. Mo, Do,Fr, Sa 10 - 23 Uhr, So 9 - 20 Uhr. Weitere Infos unter 069 - 95 52 46 10

    Die Odenwald Therme ist in der Elisabethenstr.13. Öffnungszeiten: Mo-Sa 09.00 - 24.00 Uhr; So 09.00 - 22.00 Uhr. Weitere Infos unter 06063 - 57 850

    Hier nicht fündig geworden?
    Versuchen Sie es doch einmal in der Premium FKK-Datenbank

    Sexkontakte - Thaipussy -